56days in arles56days in arles56days in arles56days in arles56days in arles56days in arles56days in arles56days in arles56days in arles56days in arles

François Halard reist durch die ganze Welt und fängt dabei mit viel Gefühl die Orte ein, die ihn inspirieren. Er lässt seinen Blick ruhen und schafft eine einzigartige Geschichte ausgehend von den Häusern und Ateliers von Künstlern, wie Rauschenberg, Cy Twombly, Louise Bourgeois, dem Atelier von Giorgio Morandi, Luigi Ghirri, John Richardson, Saul Leiter, Luis Barragan, Casa Malaparte... Orte, deren Geschichte in ihren Mauern mitschwingt und die er sich zu eigen macht, um das Winzige, das fast Unsichtbare, aufzustöbern und in seinen Bildern sichtbar zu machen.

In dem so außergewöhnlichen vergangenen Jahr 2020 blieb François Halard während des ersten Lockdowns im Frühling ausnahmsweise zu Hause, in Arles, in seinem privaten Stadthaus. In diesem Zeitraum von 56 Tagen fotografierte er das Innere seines Hauses, das reich an Objekten, die von seiner tiefen Verbundenheit mit der Kunst zeugen, ist. In dem von Libraryman herausgegebenen Buch „56 days in Arles"" präsentiert François Halard 56 täglich aufgenommene Polaroids.

Erste Auflage von 1000 Exemplaren.



54
Size:
Collection:
Pattern:
Zu ihrer Wunschliste hinzufügen
56days in arles
56days in arles
56days in arles
56days in arles
56days in arles
56days in arles
56days in arles
56days in arles
56days in arles
56days in arles
  • 56days in arles
  • 56days in arles
  • 56days in arles
  • 56days in arles
  • 56days in arles
  • 56days in arles
  • 56days in arles
  • 56days in arles
  • 56days in arles
  • 56days in arles

56days in arles

BeschreibungDetails

François Halard reist durch die ganze Welt und fängt dabei mit viel Gefühl die Orte ein, die ihn inspirieren. Er lässt seinen Blick ruhen und schafft eine einzigartige Geschichte ausgehend von den Häusern und Ateliers von Künstlern, wie Rauschenberg, Cy Twombly, Louise Bourgeois, dem Atelier von Giorgio Morandi, Luigi Ghirri, John Richardson, Saul Leiter, Luis Barragan, Casa Malaparte... Orte, deren Geschichte in ihren Mauern mitschwingt und die er sich zu eigen macht, um das Winzige, das fast Unsichtbare, aufzustöbern und in seinen Bildern sichtbar zu machen.

In dem so außergewöhnlichen vergangenen Jahr 2020 blieb François Halard während des ersten Lockdowns im Frühling ausnahmsweise zu Hause, in Arles, in seinem privaten Stadthaus. In diesem Zeitraum von 56 Tagen fotografierte er das Innere seines Hauses, das reich an Objekten, die von seiner tiefen Verbundenheit mit der Kunst zeugen, ist. In dem von Libraryman herausgegebenen Buch „56 days in Arles"" präsentiert François Halard 56 täglich aufgenommene Polaroids.

Erste Auflage von 1000 Exemplaren.



Mehr ansehen

Herausgeber: Libraryman

Sprache: Französisch

Format: 21,5 x 28 cm

Erscheinungsjahr: 2020

68 Seiten

100% Papier

Brauchen Sie Hilfe?

brauchen sie hilfe ?

Wir sind von Montag bis Freitag
von 8:00 bis 18:30 Uhr erreichbar
per E-Mail: hello@sessun.com oder
telefonisch unter der Nummer +334 86 06 36 04

Das könnte Ihnen auch gefallen
Zu ihrer Wunschliste hinzufügen
  • E-carte cadeau
  • E-carte cadeau
  • E-carte cadeau
  • E-carte cadeau
  • E-carte cadeau
Zu ihrer Wunschliste hinzufügen
  • Marlene
  • Marlene
  • Marlene
  • Marlene

Wählen Sie Ihre Größe aus

Sessùn AlmaBuchMarlene
45 €
Zu ihrer Wunschliste hinzufügen
  • Dessins fleurs

Wählen Sie Ihre Größe aus

Sessùn AlmaBuchDessins fleurs
14 €